Ortsbeirat Februar 2012

In der Ortsbeiratssitzung vom 07. Februar standen einige sehr wichtige Dinge auf der Tagesordnung.
So wurde unter anderem der Sachstandbericht 2010 zum Neubaugebiet von der SEG vorgelegt, welcher dokumentiert, wie gut sich das Neubaugebiet entwickelt und dass nun sogar der 3. Bauabschnitt eröffnet wurde. Wie sich das Neubaugebiet in Michelbach Nord entwickelt, kann jeder sehen, der dort einfach mal vorbei geht oder vorbeifährt.
Unser Ortsvorsteher Peter Aab hatte auch den derzeitigen Sachstand bei dem Glasfaser und DSL für Michelbach berichtet. Derzeit sieht es so aus, als ob Bauerbach für 2012 bei dem Glasfaserprojekt gesetzt wird und Michelbach 2013 folgen soll. Bei der weiteren Reihenfolge sollen Umfragen (die aber auch in Michelbach durchgeführt werden sollen) den Ausschlag geben. Weil auch erst 2013 die Telekom nach einem abgeschlossenen Kooperationsvertrag mit der Stadt Marburg eine DSL Verbindung gelegt hätte, wird sich der Magistrat für das Glasfaserprojekt einsetzen und entscheiden. Eine verabschiedete Magistratsvorlage gibt es jedoch noch immer nicht! Der Ortsbeirat Michelbach hat erneut darauf hingewiesen, dass 2013 mit der Verlegung des Glasfasers auch der Radweg zum Görzhäuser Hof gebaut werden soll, es macht ja sonst keinen Sinn, zweimal einen Bagger über die selbe Strecke arbeiten zu lassen.
Bei der Neuberechnung der gesplitteten Abwassergebühr haben nun die Stadtwerke Beispielrechnungen vorgelegt. Demnach wird eine Gebühr für den Kubikmeter Frischwasser erhoben, aber auch eine Gebühr für die versiegelte (d.h. bebaute) Fläche. Zusammen sollte die Abwassergebühr für ein Einfamilienhaus relativ gleich bleiben, während größere Betriebe mit viel versiegelter Fläche mehr zahlen müssten. Es gibt jedoch noch offene Fragen, was zum Beispiel für Auswirkungen landwirtschaftliche Gehöfte haben werden. Die Stadtwerke Marburg haben auch in den vergangenen Tagen damit begonnen Fragebögen zu versenden, diese muss jeder Hauseigentümer beantworten, um eben die passende Abwassergebühr zu bezahlen.
Die Geschäftsordnung der Ortsbeiräte soll auch geändert werden und deshalb haben wir im Ortsbeirat einen von mir entworfenen Vorschlag ergänzt und verabschiedet. Unter anderem soll der Magistrat dem Ortsbeirat ein Feedback zu den Anträgen geben, gleichzeitig soll der Ortsvorsteher Rederecht im Stadtparlament bekommen und auch die Protokolle sollen als PDF-Dokument an die Stabsstelle 09 gesendet werden.
Des weiteren hat sich der Ortsbeirat bei dem Geschwindigkeitskataster (online auf der Homepage der Stadt Marburg) für Tempo 30 in der Goßfeldener Allee (wegen dem Kindergarten) eingesetzt.
Der Magistrat soll auch Zahlen vorlegen, ob die Verkehrsberuhigung in der Michelbacher Straße bereits einen Effekt erzielt hat.
Am 06.03.2012 soll die nächste öffentliche Ortsbeiratssitzung um 19.30 Uhr im Clubraum des Bürgerhauses stattfinden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar