Ortsbeirat Mai 2012 und Bürgerversammlung zum Dorfladen

Ortsbeirat Michelbach im Mai 2012

Am 08. Mai wurde im Bürgerhaus Michelbach viel diskutiert. Es ging dabei unter anderem um die Mittel des Feldwegebaus. Weil der Tennisverein sein Angebot nicht wiederholt hat, hat sich der Ortsbeirat Michelbach mehrheitlich gegen die Maßnahme zur Erneuerung des Weges zum Tennisverein ausgesprochen. Es sollen nun andere Feldwege erneuert werden, weil dadurch ein Posten in Höhe von 8000 Euro freigeworden ist.

Der Ortsbeirat Michelbach hat sich einstimmig für einen behindertengerechten Zugang zum Bürgerhaus-Clubraum Michelbach ausgesprochen. Wir hoffen, dass durch eine kleinere Baumaßnahme die Treppen kein Hindernis mehr darstellen.

Der Magistrat hatte den Ortsbeirat aufgerufen Haushaltsanmeldungen für das Jahr 2013 zu treffen, dabei wiederholte der Ortsbeirat seine Forderung nach einem Kunstrasenplatz und eine Sporthalle. Aber auch der Radweg zum Görzhäuser Hof soll 2013 endlich umgesetzt werden.

Einer der wohl wichtigsten Punkte an diesem Abend war die Friedhofssatzung und Friedhofsgebührenordnung. Weil kleinere Posten wegfallen sollen, aber dafür der Sockelbetrag für eine Bestattung steigen soll, hatte der Ortsbeirat Bedenken angemeldet. Es muss daher eine Reihe an Fragen geklärt werden, ob zum Beispiel diese Verdopplung rechtmäßig ist. Wenn die Vorlage ingesamt betrachtet wird, sollte aber eine Bestattung in Marburg in der Regel günstiger werden.

Die nächste Ortsbeiratssitzung wird am 05.06.2012 ab 19.30 Uhr im Clubraum des Bürgerhauses Michelbach stattfinden.

 

 

Bürgerversammlung zum Dorfladen Michelbach

Die Bürgerversammlung am 09.05.2012 im Bürgerhaus wurde erfreulicherweise von ungefähr 50 Michelbachern unterstützt. Hoffentlich wurde Tegut mit dieser Beteiligung und Reaktion gezeigt, dass Michelbach aufgeschlossen für das Konzept von Tegut ist und dass so die Zukunft des Dorfladens aussehen soll. Interessanterweise waren auch die Vertreter von Gutkauf dort, welche den Dorfladen (betrieben von Neue Arbeit Marburg) bisher mit Waren belieferten. In der gesamten Diskussion wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass tegut einen Markt mit 4000 Artikeln plant, wo auch abgepacktes Fleisch vorhanden sein soll und auch ein Produkt in jeder Preislage. Das bedeutet, dass jeder mit einem kleinen Geldbeutel Discountpreise vorfindet, aber auch je nachdem ein Markenprodukt oder ein Bioprodukt erworben werden kann. Mit dieser Produkttrias sollte der Dorfladen gut ausgestattet sein, sodass jeder Michelbacher dort seinen Wocheneinkauf erledigen kann und sollte. Mitte Juli sollten alle Umbaumaßnahmen vorbei sein und der Dorfladen Michelbach ist endlich wieder ein Ort zum Treffen, zum Einkaufen und zum Porto bezahlen dank Postfiliale.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar